YNA_9590.jpg

BIANCA

"Aufgewachsen unter zwei Brüdern und sechs Cousins erlaubte ich mir schon früh, mir eine Hochzeit in einem weissen Kleid, in einem Schloss und einer Kutsche auszumalen - nun, ganz so pompös kam es dann schlussendlich doch nicht. Dennoch, meinen Frosch habe ich geküsst und mein Traumkleid in Weiss fand ich auch. Nun würde ich mich freuen, dich auf der Suche nach deinem Brautkleid zu unterstützen  und dir damit zur Seite zu stehen."

MATHIAS

"Mit dem Thema Brautkleid kommt man als Mann bekanntlich nicht sehr oft in Berührung. Als gelernter Schreiner unterstütze ich meine Frau im Artelier somit etwas mehr hinter den Kulissen. Sei es da mal ein neues Regal zu bauen oder die Getränkeharassen in den Keller zu tragen - ich helfe wo Not am Mann ist und freue mich natürlich auch, wenn ihr den Weg in unsere

Wohnzimmer-Boutique findet."

Aber weshalb Brautmode?

Von all den Hochzeitsvorbereitungen ist die Suche nach dem passenden Brautkleid eine meiner schönsten Erinnerungen. Für mich war von Anfang an klar, ich brauche die Unterstützung meiner Mutter und meiner besten Freundin, um in der Welt wo Weiss, Glitzer, Tüll, A-Linie oder Prinzessin den Ton angeben, nicht den Überblick zu verlieren. Es soll schliesslich ein Kleid werden, welches mich und meinen Charakter unterstreicht. Denn ich konnte mir nicht Schlimmeres vorstellen, als mich an meinem Hochzeitstag "verkleidet" zu fühlen. 

Nach rund sieben sehr unterschiedlichen Brautkleidern, hatte ich schlussendlich eine sehr klare Vorstellung wie mein Brautkleid aussehen soll. Wobei ich Anfangs immer betont hatte, nie in einem engen Kleid zu heiraten, wurde es dann doch eine Meerjungfrau. Mit dieser Erfahrung kann ich bestätigen, dass man sich selbstverständlich sehr genaue Vorstellungen zum perfekten Kleid machen kann, aber der darauffolgende Blick in den Spiegel, alles wieder über den Haufen werfen könnte :)

Abgesehen von dieser Tatsache ...

Während der Suche nach dem perfekten Kleid habe ich mich gleichzeitig auch mit dem Thema Nachhaltigkeit und verhältnismässigem Konsumverhalten auseinandergesetzt. Dabei musste ich feststellen, dass es in der Schweiz ein sehr geringes Angebot an Secondhand- oder Verleih-Brautgeschäften gibt. Ich bin der Überzeugung, dass es deshalb gerne noch mehr Angebote rund um dieses Thema geben sollte, die sich abseits von kommerziellem Mainstream, Glitzer und rosarotem Plüsch bewegen - dafür mit umso mehr Herz und Feingefühl!  

Wenn es uns gelingt euch ebenfalls eine solch unvergessliche Erinnerung zu schenken und wir gleichzeitig einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit im Umgang mit Ressourcen leisten können, dann macht uns das glücklich und erfüllt uns mit Freude. 

 

Seid ganz <3-lich gegrüsst!

Bianca und Mathias

YNA_9453.jpg